happn - happn im Test: Taugt die Dating-App für die Schweiz

Psst: C-Date.ch ist super heiss diese Woche. Am besten selbst mal ausprobieren!

Art der Seite: 
Preisklasse: 
Günstig
Zielgruppe: 
25-35
35-45
unter 25
Dauer der Registrierung: 
1-5 Minuten
Gesamtwertung: 
6

Zusammenfassung happn

happn ist die App, die hilft, wenn etwas fast passiert wäre, aber nicht passiert ist… wenn man interessanten Singles begegnet, ohne es zu merken… wenn einem die Liebe über den Weg läuft, aber man sie versehentlich links liegen lässt. Die happn App zeigt dank GPS alle Mitglieder, die sich im Laufe des Tages in der Nähe aufhalten, die man aber entweder nicht bemerkt oder nicht angesprochen hat und sorgt so dafür, dass Zufallsbekanntschaften sich finden.

Wertung happn

Nutzerbewertung Männer: 
88%
Nutzerbewertung Frauen: 
85%
Nutzer in der Schweiz: 
20 000
Anteil Männer: 
60%
Anteil Frauen: 
40%
Wertung Kommunikationsfeatures: 
6
Wertung Suchfunktionen: 
6
Wertung Usability / Bedienfreundlichkeit: 
7
Wertung der kostenlosen Funktionen: 
7

Tipp für mehr Erfolg

Die happn App ist für alle Mitglieder kostenlos nutzbar. Männer können zusätzlich zu den kostenfreien Funktionen mit kostenpflichtigen Direktnachrichten auf sich aufmerksam machen. 

Details zu happn

Tausendmal begegnet…
tausendmal ist nix passiert.
Tausend und eine Begegnung…
und es hat happn gemacht.
 
…so oder so ähnlich könnte der Schlager zum happn-Hype gehen. Die in Frankreich entwickelte Dating-App happn hilft dem Zufall auf die Sprünge und verkuppelt Menschen, die sich vielleicht schon tausendmal begegnet sind… und weitere tausendmal begegnen würden, ohne dass etwas passiert. Der Name leitet sich passenderweise ab vom englischen Wort happen = passieren. Was alles  passieren kann, wenn man happn nutzt, wissen französische Singles schon seit einem knappen Jahr. Seit einigen Monaten entdecken auch englische, amerikanische, deutsche und schweizer Singles happn. Die App steckt also noch in den Kinderschuhen, wird aber trotzdem bereits als das neue Tinder gehandelt.
 
Ähnlich wie Tinder funktioniert happn nur mobil und mit Facebook-Login. Über GPS-Daten und eine Internet-Verbindung werden happn-Mitglieder angezeigt, die sich aktuell in der Nähe (250 m Radius) befinden. Auch wenn das Handy in der Tasche steckt, werden Begegnungen gesammelt, dann wird aber ein größerer Radius mit einbezogen. 
 
“Finde wieder, wem du begegnest” heißt das bei happn. Anglophilen Singles ist das Prinzip als missed connections bekannt. Diese vor allem in Städten wir London und New York populäre Kontaktzeigen-Rubrik hilft bei der Suche nach attraktiven, sympathischen Menschen, die einem im Großstadt-Alltag über den Weg gelaufen sind, die man aber nicht ansprechen konnte oder wollte. In der realen Welt schaltet man also eine Kleinanzeige und schildert die wörtlich "verpasste Verbindung,” oder eher die "verpasste (Flirt-)Gelegenheit." Mit der happn App schaut man schnell nach, ob die süße Sitznachbarin aus der U-Bahn auch Mitglied ist und gibt ihr ein Like. Wenn zwei Mitglieder sich gegenseitig mögen, entsteht ein Crush und sie können sich Nachrichten schreiben.
 
Man kann den Kontakt auch ohne gegenseitige Sympathiebekundung herstellen, und zwar mit einem Charm. Für Frauen ist das Versenden dieser Direktnachrichten kostenlos, Männer müssen in Form von Credits bezahlen.
Wer sich schon immer gefragt hat, welchen interessanten Menschen man im Alltag so begegnet, welche Chancen man jeden Tag verpasst und was alles passieren könnte, wenn… der sollte happn auf jeden Fall testen. Auch wenn die deutsche Übersetzung der App noch fehlerhaft ist und noch nicht so viele schweizer Singles registriert sind wie bei Tinder, können sich in städtischen Ballungsräumen schon interessante Zufallsbekanntschaften ergeben. Seit der Veröffentlichung im März 2014 hat sich die App in globalen Metropolen rasant verbreitet und wir ahnen schon jetzt, dass auch uns der happn Hype bevor steht.
 

Tab function sets

Bewertung von happn durch die Redaktion

Vorteile: 
  • Schnell und unkompliziert
  • Schickes Design, gute Funktionalität
  • Die happn App imitiert Zufallsbekanntschaften, fühlt sich also "natürlicher" an als Online Dating
  • Die Verbindung mit Facebook minimiert die Anzahl der Fakes
Nachteile: 
  • Nur mit Facebook nutzbar
  • Sicherheitsbedenken
  • Mangel- und lückenhafte deutsche Übersetzung
  • Nur in Ballungsgebieten wirklich sinnvoll nutzbar

In Kürze

Im Test: happn - happn im Test: Taugt die Dating-App für die Schweiz
Wertung der Redaktion von: Singleboersen-Experten.ch
Gesamtergebnis: 6 / 10