Lablue - Chat und Partnersuche in der Schweiz kostenlos

Psst: C-Date.ch ist super heiss diese Woche. Am besten selbst mal ausprobieren!

Lablue
Art der Seite: 
Preisklasse: 
Günstig
Zielgruppe: 
25-35
35-45
45-55
über 55
Dauer der Registrierung: 
1-5 Minuten
Gesamtwertung: 
6

Zusammenfassung Lablue

Lablue ist eine kostenfreie Community für Schweizer Singles. Das Portal existiert nun seit über zehn Jahren im Netz. Der Altersdurchschnitt auf Lablue liegt bei Ü30. Man findet hier nicht nur Singles, die auf der Suche sind, sondern auch eingefleischte Nutzer dieser Community. Die wichtigsten Funktionen können hier vollkommen kostenlos genutzt werden.

Wertung Lablue

Nutzerbewertung Männer: 
65%
Nutzerbewertung Frauen: 
60%
Nutzer in der Schweiz: 
50 000
Anteil Männer: 
60%
Anteil Frauen: 
40%
Wertung Kommunikationsfeatures: 
6
Wertung Suchfunktionen: 
5
Wertung Usability / Bedienfreundlichkeit: 
5
Wertung der kostenlosen Funktionen: 
8

Tipp für mehr Erfolg

Auf Lablue ist Zeit die beliebteste Währung. Da das Portal nichts oder kaum etwas kostet, geben sich viele Nutzer wenig Mühe mit ihrem Profil. Wenn Sie ein wenig Zeit investieren, um Ihr Profil ordentlich zu erstellen, werden Sie hier schnell aus der Masse herausstechen.

Details zu Lablue

1. Lablue im Test - Eine Zusammenfassung

Unser Test für Lablue weiss Gutes und weniger Gutes zu berichten. Sehr positiv fällt die aktive Community auf, deren Mitglieder grösstenteils bereits seit Jahren dabei sind. Dem ersten Kontakten folgt meist schnell eine virtuelle Clique.

Die fehlenden Gebühren locken aber leider auch viele Fakes an und auch niveaulose Nutzer, die mit billigen Anmachen nerven können. Für welche Art von Kontakt Lablue gedacht ist wird an keiner Stelle erwähnt. So treffen hier schnell Nutzer mit unterschiedlichen Interessen aufeinander. Die einen suchen nach einem Sexpartner, die anderen nach einer Beziehung. Die unterschiedliche Interessenlage kann für manche Nutzer zu Frust führen.

Fazit Praxis Test:
Modernes Design oder brandneue Funktionen dürfen Sie bei Lablue nicht erwarten. Die Community kann sich aber durchaus sehen lassen. Die Nutzer sind aktiv und oftmals schon seit Jahren dabei.

Fazit Funktionen und Profile
Hier trifft man zum Teil auf tolle liebevoll angelegte Profile und leider auch solche, die das komplette Gegenteil darstellen oder einfach Fakes sind. So etwas lässt sich leider nicht vermeiden, wenn man eine Seite kostenlos nutzen möchte. Bannerwerbung und stellenweise ordinäre Nachrichten sind der „Haken“ an der Sache.

Fazit Nutzerfreundlichkeit
Sonderlich viele Funktionen gibt es hier nicht, was die Bedienung von Lablue ziemlich einfach macht. Die wichtigsten Optionen wie Chats, Messages und Profile findet man schnell. Sollten aber doch mal Probleme auftreten, müssen Sie den Kundenservice per Nachricht kontaktieren.

Fazit Preis-Leistungs-Verhältnis:
Wer billig kauft, bekommt auch billig. Allzu grosse Erwartungen dürfen Sie an Lablue nicht stellen. Die Möglichkeiten sind gegeben und es liegt an Ihnen etwas daraus zu machen. Es ist nicht schwer Kontakte zu schliessen, die Seite bietet jedoch keine aktive Vermittlungshilfe an.
 

2. Lablue im Praxistest

Lablues Gründung fand bereits 2002 statt, womit das Portal also zu den alten Eisen zählt. Zahlreiche Partnervermittlungen haben früh angefangen, arbeiten aber auch konstant daran ihren Service up to date zu halten und nehmen regelmässig Verbesserungen vor. Lablue dagegen schwört auf kostenlose Nutzung und hält sich mit Updates sehr zurück. Immerhin wurde die Startseite mittlerweile in ein neues Design-Gewand gehüllt. Nach dieser betritt man dann aber wieder altmodischen Boden.

Andere Profile betrachten, Nachrichten verschicken sowie Chats sind leicht zugänglich und lassen sich problemlos bedienen. Die wichtigsten Aktionen sind vorhanden, nur fallen sie viel weniger modern und stylisch aus als auf anderen Partnervermittlungen, die ihre Technik und das Design auf dem neuesten Stand halten. In diesem Punkt ist Lablue etwas gewöhnungsbedürftig.

Zeit ist Geld: Gerade bei der Nutzung von Lablue ist dieser Spruch aktueller den je. Wenn man keinen Beitrag bei einem Dating-Portal zahlen möchte, muss man eben mehr Mühe und somit Zeit investieren. Das ist bei kostenlosen Dating-Seiten normal. Von daher sind die meisten Nutzer von Lablue auch keine Mitglieder mit hohen Gehälter. Grossverdiener haben in der Regel keine Scheu davor, etwas Geld in die Hand zu nehmen, um nach einem Partner zu suchen.

Fazit zum Lablue Praxistest

Bei Lablue dürfen Sie keine übertrieben hohen Erwartungen haben, was die Qualität der Profile und Funktionen angeht. Hier trifft man aber auf jeden Fall auf freundliche und normale Singles. Wenn Sie gewillt sind etwas Zeit zu investieren und aktiv auf die Leute zugehen, können Sie hier durchaus neue Kontakte knüpfen.
 

3. Die Funktionen und Profile von Lablue

Die Nutzung des Chats und das Schreiben von Nachrichten an andere Mitglieder sind auf Lablue völlig kostenfrei.

Bei der normalen Suchfunktion können sie Mitglieder nach Alter, Geschlecht und nach ihrem Wohnort filtern. Bei der erweiterten Suchfunktion gibt es auch andere Optionen wie zum Beispiel Familienstand, Bildung oder das Aussehen. Matching oder ähnliche Funktionen, die die Suche nach dem Traumpartner beschleunigen, gibt es bei Lablue nicht.


Bild: So sieht die Suche im Innenleben von Lablue aus

Wie meistens bei kostenfreien Portalen ist auch bei Lablue die Fake-Quote recht hoch. Klar, wer nicht in eine Premium-Mitgliedschaft investieren muss, stellt schnell mal ein Profil ein und versucht andere Mitglieder für andere (erotische) Bezahlangebote zu gewinnen.

Fazit zu den Lablue Funktionen und Profilen

Zwischen den vielen aktiven Usern mit ansprechenden Profilen gibt es bei Lablue leider auch so einige Fakes. Das ist der metaphorische Preis, den eine kostenfreie Dating-Seite mit sich bringt: Trittbrettfahrer, die den Mangel an Gebühren zu ihren Gunsten ausnutzen wollen.

4. Nutzerfreundlichkeit von Lablue

Bis man bei Lablue vollständig angemeldet ist, dauert es ein paar Minuten. Bei den meisten Dating-Portalen geht die Registrierung blitzschnell. Nach dem ersten Login folgen aber in der Regel dann doch noch ein paar Pflichtfragen und so kommt es letztendlich fast auf dasselbe heraus.

Kontakt zum Lablue Kundendienst ist nur über ein Kontaktformular möglich. Um dieses zu nutzen, muss man eingeloggt sein. Hier wird einem tatsächlich schnell bei sämtlichen Fragen geholfen. Ausserdem kann man hier auch ganz einfach Fake-Profile melden.

Nach FAQs oder einem Bereich speziell für Fragen und Hilfe sucht man bei Lablue vergeblich. Bei Fragen oder Problemen kann man sich dann nur an den Kundendienst per Kontaktformular wenden. Das ist etwas schade, da nicht immer der Kontakt zum Kundendienst notwendig wäre, wenn sorgfältig ausgearbeitete FAQs vorliegen würden. Dies hat man mittlerweile bei vielen anderen Services im Internet (schätzen) gelernt.

Fazit zur Nutzerfreundlichkeit von Lablue

Ist Kritik am Lablue Angebot denn angebracht, wenn einem dafür sowieso nichts berechnet wird? Es wäre natürlich nicht fair gleiche Leistungen, wie bei kostenpflichtigen Partnervermittlungen zu erwarten. Trotzdem: So mancher Mangel auf Lablue könnte problemlos behoben werden. Wir haben uns gefragt, ob die Betreiber denn überhaupt noch an der Seite arbeiten.

5. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Lablue

Das Dating-Portal Lablue ist vollständig kostenlos benutzbar und erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck. Hier müssen Sie keine Abofalle oder die Aufforderung für wichtige Funktionen einen Premium-Account zu kaufen fürchten.

Trotzdem ist es auch bei Lablue möglich gegen eine äusserst geringe Zahlung ein paar zusätzliche Premium-Funktionen freizuschalten. So kann man beispielsweise die Werbung ausblenden lassen, die nach einer Zeit doch recht nervig sein kann oder sehen, wer Ihr Profil bewertet hat. Das alles ist aber kein Muss und nicht zwingend notwendig, um Lablue als Dating-Portal sinnvoll zu benutzen.

Bis zu einem gewissen Grad gilt aber auch: was nichts kostet, ist nichts wert. Das bezieht sich nicht nur auf die etwas in die Jahre gekommene Website selbst, sondern auch für die Einstellung der User. Dafür muss man leider auch nämlich niveaulosere Konversationen bzw. Konversationsversuche in Kauf nehmen. Nicht alle Mitglieder geben sich bei der Partnersuche auf Lablue grosse Mühe.

Wenn Sie Lablue ausprobieren wollen, gehen Sie letztendlich keinerlei Risiko ein. Sie werden im Zweifelsfall etwas Zeit investieren müssen. Es kann sich lohnen Lablue nebenbei zu nutzen, da hier man keinen einzigen Schweizer Franken ausgeben muss.

Fazit zum Preis-Leistungs-Verhältnis von Lablue

Wer nicht gewillt ist Geld in die Partnersuche zu investieren, für den ist Lablue eine geeignete Plattform. Allerdings eben auch nicht die perfekte Art in der Schweiz die grosse Liebe oder einen anständigen Flirt zu finden.
 

Kosten und Tarife von Lablue - Chat und Partnersuche in der Schweiz kostenlos

Anmeldung und Nutzung 0,00 CHF Jetzt kostenlos testen!

Tab function sets

Bewertung von Lablue durch die Redaktion

Vorteile: 
  • Komplett umsonst, inklusive Chats und Nachrichten
  • Eine sehr aktive Community
  • Perfekt für Ü30
  • Eignet sich auch für Abenteuer ausserhalb der ernsthaften Partnersuche
Nachteile: 
  • Design ziemlich altmodisch
  • Auch Fake Profile sind vorhanden

In Kürze

Im Test: Lablue - Chat und Partnersuche in der Schweiz kostenlos
Wertung der Redaktion von: Singleboersen-Experten.ch
Gesamtergebnis: 6 / 10