Danke einer Singlebörse den perfekten Partner in der Schweiz finden

Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in require_once() (Zeile 3193 von /homepages/39/d540648418/htdocs/webserver/singleboersen-experten.chNEU/includes/bootstrap.inc).

Hatte es früher immer einen komischen Beigeschmack, wenn uns jemand erzählt hat, dass er seinen Partner im Internet kennengelernt hat, ist das Online-Dating heutzutage so normal wie einen attraktiven Mann oder eine hübsche Frau an der Supermarktkasse anzusprechen. Jeder von uns kennt wohl mindestens ein Pärchen, das sich über das World Wide Web gefunden hat, nun schon lange zusammen ist oder sogar schon geheiratet hat. Es kann also funktionieren! Doch welche Website ist die Richtige für Sie und wie müssen Sie vorgehen, damit Sie ebenso erfolgreich sind?

Wir geben Ihnen hier einen Überblick zu den wichtigsten Fakten über Singlebörsen und verraten Ihnen, wie Sie sich im Datingdschungel ganz unkompliziert zurechtfinden.

Welche Arten von Singlebörsen gibt es?

Im Internet gibt es zahlreiche Singlebörsen für die unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten Wünschen und Zielen. Die ganz klassischen Singlebörsen richten sich dabei an Männer und Frauen, die auf der Suche nach einer festen Partnerschaft sind und sich nach Liebe sehnen. Diese werden wiederum in Websites unterteilt, auf denen man sich selbst auf die Suche nach einer Dame oder einem Herren macht und den Online-Partnervermittlungen, die Ihnen auf Basis eines wissenschaftlichen Persönlichkeitstest Partnervorschläge machen. Daneben gibt es aber auch noch die Dating-Plattformen, die eher dafür gemacht sind, einen Sexpartner für einen One Night Stand oder eine Affäre zu finden.

Woran erkenne ich eine gute Singlebörse?

An den folgenden Punkten können Sie erkennen, ob die von Ihnen ausgewählte Singlebörse die Richtige für Sie ist:

  • Sie kennen die Singlebörse aus der Werbung oder aus unseren Empfehlungen.
  • Es sind zahlreiche Mitglieder angemeldet.
  • Es gibt viele Funktionen um Menschen kennenzulernen und zu flirten.
  • Es wird ein wissenschaftlich fundierter Persönlichkeitstest angeboten.
  • Die genutzten Fotos kommen nicht aus der „Schmuddelecke“.
  • Es geht um Liebe, nicht nur um Sex.

Kosten Singlebörsen etwas?  

Die meisten Singlebörsen bieten leider nur die Grundfunktionen gratis an. Möchte man dann eine Nachricht versenden oder andere Funktionen nutzen, mit denen man flirten kann, ist meist eine Premium-Mitgliedschaft notwendig, für die man monatlich zahlt. Die Kosten einer solchen Mitgliedschaft variieren je nach Partnerbörse stark. Meist kann man sich zwischen verschiedenen Mitgliedschaften entscheiden, die sich etwa in der Dauer unterscheiden. Zudem gibt es Singlebörsen, die mit so genannten Credits arbeiten. Sie müssen dann ein Creditpaket kaufen und tauschen eine bestimmte Anzahl an Credits gegen spezielle Funktionen ein. Übrigens: Es existieren einige Partnerbörsen, die für Frauen komplett kostenfrei sind!

Ist bei allen Singlebörsen eine Registrierung notwendig?

Bei seriösen Singlebörsen ist eine Registrierung immer notwendig. Dadurch soll möglichst vermieden werden, dass sich Betrüger anmelden, die Fake-Profile erstellen. Die Registrierung ist in ein paar schnellen Schritten gemacht. Sie müssen lediglich einen Nutzernamen (Pseudonym) auswählen und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Ihnen wird ein Bestätigungslink zugesandt, den Sie anklicken müssen um die Registrierung abzuschließen. Danach können Sie die Plattform nutzen.
 

Wie hoch ist die Erfolgsquote bei Singlebörsen?

Bei Singlebörsen melden sich Menschen an, die Lust haben sich zu verlieben. Damit ist schon einmal eine viel versprechende Grundlage geschaffen. Vor allem bei den Online-Partnervermittlungen, die Ihnen Partnervorschläge machen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass diese Menschen zu Ihnen passen und sich aus dem Kontakt etwas entwickeln kann. Damit sich zwei Mitglieder aber tatsächlich ineinander verlieben, braucht es noch mehr – genau wie in der „analogen“ Welt. Daher kann man nie hundertprozentig garantieren, dass man online einen passenden Partner findet.

Finde ich in den Singlebörsen viele Menschen mit Niveau?

Bei Singlebörsen, bei denen es darum geht einen festen Partner zu finden, sind erfahrungsgemäß ohnehin mehr niveauvolle Menschen angemeldet als etwa bei einer durchschnittlichen Flirt-Seite. Möchten Sie sichergehen, dass Sie eine Frau oder einen Mann mit Niveau oder auch einem bestimmten Bildungsstand finden, sollten Sie sich bei Singlebörsen anmelden, die genau damit werben. Hier werden die potenziellen Mitglieder vor ihrer Freischaltung manuell von Mitarbeitern geprüft.

Wie finde ich einen passenden Partner?

Haben Sie dich für eine Online-Partnervermittlung entschieden, müssen Sie zunächst einen Persönlichkeitstest ausfüllen, in dem Sie etwa angeben müssen, was Sie an einem Partner mögen, welche Werte Ihnen wichtig sind und wie Sie sich Ihre Zukunft vorstellen. Auf Basis Ihrer Antworten werden Ihnen dann Partnervorschläge gemacht. Sie können sich nun durch die Profile klicken und Frauen oder Männer anschreiben, die Ihnen gefallen. Natürlich können Sie sich auch selbstständig auf die Suche begeben. Schauen Sie sich Profile an oder suchen Sie gezielt nach Ihrem Wunschpartner, indem Sie die Suchformulare nutzen. Hier können Sie zum Beispiel angeben, wie Ihr Partner aussehen soll, welche Hobbys er haben und ob er sich Kinder wünschen sollte.

Finde ich online einen Partner in meinem Alter?

Online tummeln sich die unterschiedlichsten Menschen. Da ist auf jeden Fall auch ein potenzieller Partner in Ihrem Alter dabei. Um eine besonders große Auswahl zu haben, können Sie sich bei Singlebörsen anmelden, die sich gezielt auf Menschen in einer bestimmten Altersspanne konzentrieren. So gibt es etwa Portale für Senioren, die noch einmal die große Liebe finden möchten.

Befinden sich auf den Singlebörsen Websites ausschließlich private Kontakte?

Während sich in Dating-Börsen, bei denen es sich vornehmlich um sexuelle Abenteuer dreht, zahlreiche Dienstleisterinnen anmelden, die hier auf Kundenfang gehen, trifft man in Singlebörsen, die sich auf Beziehungen konzentrieren, kaum professionelle Kontakte. Leider gibt es hier aber oftmals das Problem der Fake-Profile – also Profile, die etwa Fotos zeigen, die mit der Person, die dahintersteckt, rein gar nichts zu tun haben. Jedoch versuchen die meisten Portale Fakes zu vermeiden, indem sie Mitglieder vor einer Freischaltung manuell prüfen.

Wie falle ich zwischen all den Mitgliedern auf?

Damit Sie erfolgreich sind und nicht einfach weggeklickt werden, sollten Sie folgende Dinge beherzigen:

  • Laden Sie zwei bis drei Fotos von sich hoch, auf denen Sie sympathisch wirken und die möglichst nicht von einem professionellen Fotografen gemacht worden sein sollten.
  • Füllen Sie Ihr Profil vollständig aus und seien Sie in Ihren Angaben ehrlich.
  • Nehmen Sie sich etwas Zeit um einen ansprechenden und spannenden Profiltext zu verfassen, der neugierig auf Sie machen soll. Nutzen Sie etwa ein interessantes Zitat oder erzählen Sie eine kurze, witzige Anekdote aus Ihrem Leben.
  • Beantworten Sie Nachrichten zeitnah.
  • Achten Sie auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik und nutzen Sie Anrede und Grußformel.

Hier erhalten Sie weitere Tipps für erfolgreiches Flirten Online.

Wie seriös und sicher sind die Singlebörsen?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Singlebörse sind, sollten Sie sich am besten auf jene konzentrieren, die sich bei anderen Nutzern bewährt haben. Diese sind entsprechend als seriös anzusehen und gehen sicherlich auch gewissenhaft mit Ihren Daten um. Viele Singlebörsen besitzen zudem spezielle Siegel, die sie auf der Startseite finden und die für die Seriosität einer Website stehen. Eine seriöse Website erkennen Sie außerdem daran, dass die Kosten, die bei einer Premium-Mitgliedschaft auf Sie zukommen, transparent gemacht werden und Sie diesbezüglich keine bösen Überraschungen erwarten müssen.

Wie gut sind die kostenfreien Singlebörsen?

Neben den Singlebörsen, die eine Premium-Mitgliedschaft notwendig machen, um alle Funktionen nutzen zu können, gibt es auch Plattformen, die komplett kostenfrei sind. Auch auf diesen können Sie natürlich Glück haben und einen Partner oder eine Partnerin fürs Leben finden, jedoch melden sich hier auch Menschen an, die gar nicht auf der Suche nach einer Beziehung sind, sondern sich eher ein Abenteuer wünschen. Zudem finden Sie hier immer wieder Profile von Mitgliedern, die bereits lange Zeit nicht mehr aktiv sind und von denen Sie daher keine Antwort auf Ihre Nachrichten mehr erwarten können.

Kann ich auch von unterwegs flirten?

Viele Singlebörsen haben auch eine mobile Seite für Smartphones eingerichtet, so dass Sie sich unterwegs durch Profile klicken und Nachrichten schreiben und beantworten können. Zudem sind zu den Portalen gehörende Apps erhältlich, die das Ganze noch einmal vereinfachen und Ihnen Benachrichtigungen anzeigen, sobald sich auf Ihrem Profil etwas tut, jemand dieses besucht oder Sie eine neue Nachricht erhalten haben. Daneben können Sie sich natürlich auch die eine oder andere Dating-App herunterladen.

Wann kommt es zu einem ersten Treffen?

Während es bei Casual-Dating-Plattformen relativ schnell zum Treffen kommt, mögen die meisten Mitglieder auf Singlebörsen es, wenn man sich zunächst durch private Nachrichten etwas mehr kennenlernt. Warten Sie aber nicht zu lange ab, bis Sie beide sich treffen, sonst bauen sich Erwartungen auf, die der andere dann kaum noch erfüllen kann. Statt zu schreiben, könnten Sie ein Telefonat vorschlagen, bei dem Sie dann einen Termin für ein erstes Date vereinbaren.

Wie läuft das erste Date in einer Singlebörse ab?

Treffen Sie sich am besten zu etwas Unverfänglichem wie einen Spaziergang, den Sie schnell und unauffällig abbrechen können, wenn die Chemie so gar nicht stimmen sollte. Sind sie sich sympathisch, können Sie dem Spaziergang dann ein Dinner folgen lassen. Vielleicht mögen Sie ja auch actionreiche Unternehmungen. Diese sollen – laut Studien aus der Psychologie – dafür sorgen, dass man sich dem Anderen automatisch näher füllt.

 

Bildquelle: © Jacob Lund / Fotolia.com